Nochrichte Juni 2010

 

M i t t e i l u n g e n  d e s  G e m e i n d e r a t e s  

 

 

Infoblatt erschienen am: 24. Juni 2010

 

Ganzes Infoblatt als PDF (668 KB)

 

 
 

Quartierplan "Lidl", Planauflage

Die Einwohnergemeindeversammlung vom 08.06.2010 hat gemäss § 18 des Raumplanungs und Baugesetzes (RBG) des Kantons BL vom 08.01.1998 den Quartierplan "Lidl" beschlossen.

Die Planauflage gemäss § 31 RBG findet vom 24.06.2010 bis 23.07.2010 statt.

 

Die folgenden Dokumente können auf der Verwaltung oder hier als PDF eingesehen werden:

Bebauung, Erschliessung, Freiraum, Verkehrsgutachten, Lärmgutachten, Planungsbericht, Profile, Reglement QP

Allfällige Einsprachen sind innerhalb der Auflagefrist schriftlich und begründet dem Gemeinderat einzureichen.

 
 

Bestand der Bienenvölker
Gemäss einer Aufstellung des Bienenzüchtervereins Sissach
und Umgebung werden auf unserem Gemeindebann aktuell
21 Bienenvölker von 4 Imkern des Vereins gehalten.

 

Geschwindigkeitskontrollen
Die Polizei Baselland meldet im Mai 2010 zwei durchgeführte Geschwindigkeits-kontrollen:

1. Messung vom 07.05.2010 auf der Hauptstrasse (Fahrtrichtung Sissach):
Bei 710 gemessenen Fahrzeugen mussten 20 Übertretungen festgestellt werden,
was einer Übertretungsrate von 2.8 % entspricht.
2. Messung vom 26.05.2010 auf der Hauptstrasse (Fahrtrichtung Gelterkinden):
Bei 586 gemessenen Fahrzeugen mussten 31 Übertretungen festgestellt werden,
was einer Übertretungsrate von 5.3 % entspricht.

 

Arbeitsgruppe "Kreisschule" gebildet
Um den aktuellen und künftigen Anforderung an den Kindergarten und die Primarschule gewachsen zu sein haben sich die Schulräte und Gemeinderäte der Gemeinden Diepflingen, Böckten und Thürnen entschlossen zusammen nach Lösungen zu suchen und das Thema Kreisschule näher zu beleuchten. In einer gemeinsamen Arbeitsgruppe, in der je ein Vertreter jedes Schulrates, wie auch jedes Gemeinderates vertreten ist, wird in den nächsten zwölf Monaten an Vorschlägen gearbeitet. Unterstützt wir die Arbeitsgruppe durch einen Vertreter des Amts für Volksschulen des Kantons. Die Fortschritte werden Ihnen als Einwohner regelmässig kommuniziert. Am Ende des Prozesses wird jede Einwohnergemeinde über die Ergebnisse und das weitere Vorgehen abstimmen.

Der Gemeinderat

 
Demission aus dem Gemeinderat
An der Einwohnergemeindeversammlung vom 08. Juni 2010 hat Peter Fiechter
seinen Rücktritt als Gemeinderat per 31. Dezember 2010 bekanntgegeben.

Peter Fiechter wurde auf den 01. Juli 1996 in den Gemeinderat gewählt. Er amtet seit zehn Jahren als Vizepräsident, seine Ressorts sind: Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Telekommunikation, gemeindeeigene Liegenschaften (inkl. Hauswartung und Platzwart).

Der Gemeinderat dankt Peter Fiechter herzlich für die kompetente und wertvolle Arbeit, welche er all die Jahre für die Gemeinde Böckten geleistet hat. Seinen Rücktritt bedauern wir sehr. Wir wünschen Peter Fiechter für seine persönliche Zukunft alles Gute.

Die Ersatzwahl für den Rest der Amtsperiode 01.01.2011 bis 30.06.2012 wird auf den
26. September 2010 festgelegt. Wenn nötig findet am 28. November 2010 ein
zweiter Wahlgang statt.

Es können alle in Böckten Stimmberechtigten gewählt werden.

Wahlvorschläge können zur Publikation auf der Gemeindeverwaltung eingereicht werden. Diese Wahlvorschläge werden jedoch nur veröffentlicht, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

1. Angaben der genauen Personalien
2. Wahleinverständnis der Vorgeschlagenen durch eigenhändige Unterschrift auf dem Wahlvorschlag.

Wahlvorschläge sind bis 10. August 2010 einzureichen

 
Keine offizielle 1. Augustfeier in Böckten
In der Gemeinde Böckten findet in diesem Jahr keine offizielle 1. Augustfeier statt.
Abbrennen von Feuerwerk:

" Das Abbrennen von Feuerwerk ist im ganzen Siedlungsgebiet und Turnhallengelände verboten!!

" Nehmen Sie am bevorstehenden Feiertag auf unsere Mitmenschen Rücksicht.

" In diesem Zusammenhang verweisen wir auf den § 12 des Polizeireglements:

§ 12 Feuerwerk
1 Ausserhalb der traditionellen Anlässen (wie z.B.: 31. Juli, 1. August, Banntag und Silvester) ist es ohne ausdrückliche Bewilligung des Gemeinderates untersagt, Knallkörper und Feuerwerk jeder Art abzubrennen. Knallkörper und Feuerwerk müssen in der Schweiz zugelassen sein. Wir verweisen auf die Bestimmungen der Sprengstoffverordnung und des Sprengstoffgesetzes.
1. Augustfeuer dürfen nur in einer Entfernung von mindestens 100 m vom Siedlungsgebiet und Waldrändern entfacht werden.

 
Hunde Ausbildung
Hunde leben besonders eng mit dem Menschen zusammen. Um den richtigen Umgang mit den Tieren zu lernen, müssen sich künftige Hundehaltende ausbilden. Dies gilt für alle Hundehaltenden und für alle Hunderassen.
Theoriekurs vor dem Kauf eines Hundes:
Wer noch nie einen Hund besass, muss vor dem Kauf eines Hundes einen Theoriekurs besuchen. In dem mindestens 4-stündigen Kurs wird vermittelt, welche Bedürfnisse ein Hund hat, wie man mit ihm richtig umgeht und was es an Zeit und Geld braucht, einen Hund zu halten.
Training mit dem Hund:
Mit jedem neuen Hund, auch wenn man bereits einen hat, muss im ersten Jahr nach Erhalt des Hundes ein Training absolviert werden. Im Training lernt man, einen Hund zu führen und zu erziehen, Risikosituationen zu erkennen und zu entschärfen und was man tun kann, wenn der Hund problematische Verhaltensweisen zeigt.
Vor 2010 muss niemand einen Kurs abgeschlossen haben:
Das Angebot an obligatorischen Theoriekursen und Trainings wird zur Zeit aufgebaut. Die Hundekurse sind deshalb erst ab dem 1. September 2010 obligatorisch. Zur Zeit sind wir in der Übergangsphase. Dies bedeutet: Wer jetzt zum ersten Mal einen Hund kauft, hat bis 1. September 2010 Zeit, den Theoriekurs und das Training nachzuholen. Weitere Informationen finden Sie unter www.bvet.admin.ch.
Die Gemeinde ist verantwortlich für die Umsetzung und Einhaltung dieser neuen Regelung.
Ab 2011 wird die Einhaltung dieser Anforderungen überprüft.
 
 
 

Die Details und weitere interessante Artikel lesen Sie am besten in den
Gemeindenachrichten als
PDF (668 KB)

 

Back to Top