Nochrichte März 2016


M i t t e i l u n g e n d e s G e m e i n d e r a t e s


Infoblatt erschienen am: 27. März 2016

Ganzes Infoblatt als PDF (983 KB)

Einhaltung der Ruhezeiten

Der Frühling steht vor der Türe und wir möchten die Bevölkerung rechtzeitig auf nachfolgende Ruhezeiten gemäss Polizei-Reglement, § 6 hinweisen:

§ 6 Lärmverursachende Tätigkeiten
1 Lärmige Haus- und Gartenarbeiten, wie z.B. Rasenmähen, Hämmern, Fräsen,
maschinelles Häckseln, usw. sind an Werktagen nur von 08.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 20.00 Uhr und am Samstag von 08.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr, gestattet. Die Benützung öffentlicher Abfallsammelstellen ist nur gemäss Anschlag bei den Sammelstellen gestattet.
2 Für Industrie- und Gewerbelärm gelten die Vorschriften des Bundesrechts
(Lärmschutzverordnung). Eine Mittagsruhe zwischen 12.00 - 13.00 Uhr ist einzuhalten.
3 Landwirtschaftliche Maschinen dürfen im Umfeld des Siedlungsgebietes nur von
06.00 bis 22.00 Uhr betrieben werden. In begründeten Notfällen sind Ausnahmen gestattet.
4 An Sonn- und Feiertagen ist jede Betätigung, die Lärm verursacht oder auf andere
Weise die öffentliche Ruhe stört, verboten (§ 5 des Ruhetagsgesetzes). Ausgenommen sind wetterbedingte landwirtschaftliche Tätigkeiten.
5 Der Gemeinderat kann den Aufenthalt auf den öffentlichen Spiel- und Sportanlagen sowie auf öffentlichen Anlagen zeitlich einschränken, respektive verbieten.

Aufruf an die Hundehalter

Leinenpflicht im Wald und an den Waldrändern in den Monaten April bis Juli
Der Gemeinderat macht die Hundebesitzer auf den § 38 des Kantonalen Jagdgesetzes aufmerksam:
§ 38 Schutz des Wildes vor Hunden und Hauskatzen

1 Während der Hauptsetz- und Brutzeit (1. April bis 31. Juli) sind alle Hunde im Wald und an Waldsäumen an der Leine zu führen.
2 Der Gemeinderat kann in Absprache mit der Jagdgesellschaft, den Naturschutzkreisen und der zuständigen Fachstelle Gebiete bezeichnen, in denen während der Hauptsetz- und Brutzeit die Leinenpflicht nicht gilt.
3 Hunde, die nicht unter Kontrolle gehalten werden können und die Wege verlassen, sind generell an der Leine zu führen
4 Im Wald wildernde bzw. streunende Hunde dürfen nach erfolgloser Mahnung oder wenn die Besitzverhältnisse nicht geklärt werden können durch die Jagdaufsicht abgeschossen werden. Der Regierungsrat erlässt ergänzende Bestimmungen.
5 Durch Hunde verursachte Schäden am Wildbestand hat die Halterin oder der Halter der Jagdgesellschaft zu vergüten.

Neuwahl des Wahlbüros vom 05. Juni 2016 für die Amtsperiode vom 01. Juli 2016 - 30. Juni 2020

Am 05. Juni 2016 finden die Gesamterneuerungswahlen des Wahlbüros statt. Es setzt sich aus sieben Mitgliedern zusammen.
Die Wahlbüro-Präsidentin Denise Wagner-Grieder, tätig seit dem 01. Juli 1996, sowie das Wahlbüro-Mitglied Käthy Schürch, tätig seit dem 01. Juli 2008 demissionieren auf den 30. Juni 2016. Der Gemeinderat dankt den beiden für die kompetente und wertvolle Arbeit, welche sie während all der Jahre für die Gemeinde Böckten geleistet haben.
Die restlichen Mitglieder des Wahlbüros stellen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung:
Es sind dies:

Dunkel-Bürgin Kathrin, Hauptstrasse 24
Schaad-Vögeli Katrin, Gemsackerweg 19
Scherrer-Thöni Madlen, Gellenrainweg 3
Soder-Zeltner René, Golchenweg 1
Würsch-Arnold Erich, Tiergartenweg 4

Das Wahlbüro setzt sich aus 7 Mitgliedern zusammen. Folglich werden zwei neue Mitglieder des Wahlbüros für die Amtsperiode vom 01. Juli 2016 - 30. Juni 2020 gesucht. Auf der Gemeindeverwaltung können bis zum Montag, 14. April 2016 Wahlvorschläge zur Publikation in den Gmeini Nochrichte von Ende April eingereicht werden.
Die Wahlvorschläge werden jedoch nur unter folgenden Voraussetzungen veröffentlicht:
- Angabe der genauen Personalien
- Wahleinverständnis der Vorgeschlagenen resp. des Vorgeschlagenen durch eigenhändige Unterschrift auf dem Wahlvorschlag

Neuwahl der Schulräte vom 05. Juni 2016 für die Amtsperiode vom 01. August 2016 - 31. Juli 2020

Am 05. Juni 2016 finden die Gesamterneuerungswahlen des Kindergarten- und Primarschulrates statt. Der Schulrat setzt sich aus fünf Mitgliedern zusammen. Davon wird ein Mitglied aus der Mitte des Gemeinderates bestimmt.
Die Schulratspräsidentin Andrea Sutter, tätig seit dem 01. August 2012 als Schulrätin und seit dem 01. August 2014 als Schulratspräsidentin, sowie Schulrätin Daniela Bischof, tätig seit dem 01. August 2012, demissionieren auf den 31. Juli 2016. Der Gemeinderat dankt Andrea Sutter und Daniela Bischof für die kompetente und wertvolle Arbeit, welche sie während all der Jahre für die Gemeinde Böckten geleistet haben.
Die restlichen Mitglieder des Schulrates stellen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung:
Es sind dies:

Muster Philipp, Weiermattstrasse 33
Zindel-Kuster Gisela, Gemsackerweg 25

Auf der Gemeindeverwaltung können bis zum Montag, 14. April 2016 Wahlvorschläge zur Publikation in den Gmeini Nochrichte von Ende April eingereicht werden. Diese Wahlvorschläge werden jedoch nur unter folgender Voraussetzungen veröffentlicht:
- Angaben der genauen Personalien
- Wahleinverständnis der Vorgeschlagenen resp. Des Vorgeschlagenen durch eigenhändige Unterschrift auf dem Wahlvorschlag

Geschwindigkeitskontrollen

Die Polizei Baselland meldet folgende im Februar 2016 durchgeführte Geschwindigkeitskontrolle in Böckten:

1. Messung vom 19. Februar 2016 auf der Hauptstrasse (Fahrtrichtung Gelterkinden | Sissach):
Bei 1'086 gemessenen Fahrzeugen mussten 30 Übertretung festgestellt werden, was einer Übertretungsrate von 2.8 % entspricht.

Die Details und weitere interessante Artikel lesen Sie am besten in den
Gemeindenachrichten als PDF (983 KB)

Back to Top