Nochrichte September 2012


M i t t e i l u n g e n d e s G e m e i n d e r a t e s


Infoblatt erschienen am: 27. September 2012

Ganzes Infoblatt als PDF (803 KB)

Kabelnachzug am Schulweg und Tiergartenweg durch die Swisscom

Im Verlauf des Monats Oktober 2012 wird die Swisscom am Schulweg und am Tiergartenweg zwecks Kabelnachzugs Aufbruchsarbeiten vornehmen. Die Bauarbeiten dauern rund 3 Tage an. Es ist mit geringfügigen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Baustelle ist entsprechend signalisiert.

 

Jagdtage 2012

Der Jagdverein Böckten meldet uns folgende Jagdtage im Oktober, November und Dezember 2012:
Samstag, 20. Oktober 2012
Freitag, 09. November 2012
Samstag, 24. November 2012
Freitag, 07. Dezember 2012

 

Demission aus dem Wahlbüro

Danielle Hisam-Ficht hat per 30. Oktober 2012 ihren Rücktritt aus dem Wahlbüro bekannt gegeben. Während nun über 8 Jahren übte sie ihr Amt als Wahlbüromitglied aus. Der Gemeinderat nimmt diesen Entscheid mit Bedauern zur Kenntnis und spricht Danielle Hisam bereits jetzt den besten Dank für ihre Mitarbeit im Wahlbüro aus.

Das Datum der Ersatzwahl für den Rest der Amtsperiode bis 30. Juni 2016 wird auf den 25. November 2012 festgelegt. Es können alle stimmberechtigten Einwohnerinnen und Einwohner von Böckten gewählt werden.

Auf der Gemeindeverwaltung können bis zum Freitag, 20. Oktober 2012 Wahlvorschläge zur Publikation in den Gmeini Nochrichte von Ende Oktober eingereicht werden. Diese Wahlvorschläge werden jedoch nur unter folgenden Voraussetzungen veröffentlicht:

- Angabe der genauen Personalien
- Wahleinverständnis der Vorgeschlagenen resp. des Vorgeschlagenen durch eigenhändige Unterschrift auf dem Wahlvorschlag.

Bei Bedarf können auf der Gemeindeverwaltung entsprechende Bewerbungsformulare bezogen werden.

 

Kontrolle der Oel- und Gasfeuerungsanlagen im Oktober/November

Ab Montag, 15. Oktober 2012 werden wieder die Oel- und Gasfeuerungsanlagen kontrolliert. Aufgrund des Reglements werden nun auch Kontrollresultate von konzessionierten Servicefirmen anerkannt. Hausbesitzerinnen oder Hausbesitzer können demzufolge wählen, ob sie die Kontrollmessung durch eine Servicefirma oder durch das Kontrollpersonal der Gemeinde durchführen lassen wollen. Messpflichtig sind sämtliche bestehenden, sowie alle seit der letzten Messperiode (2010/2011) neu installierten Oel- oder Gasfeuerungen.

Daraus ergibt sich nun folgendes Vorgehen:
Kontrollen durch eine Servicefirma haben bis am Montag, 01. Oktober 2012 zu erfol-gen. Der Feuerungsrapport ist durch die Servicefirma auszufüllen. Sie geben diesen zusammen mit dem Kontrollstreifen des Messgerätes der Gemeindeverwaltung Böck-ten bis spätestens am Mittwoch, 10. Oktober 2012 ab. Es wird eine Bearbeitungsge-bühr von Fr. 15.00 erhoben.

Alle Anlagen, für die kein Rapport mit Kontrollstreifen eingegangen ist, werden ohne weitere Anmeldung durch den Kontrolleur der Gemeinde überprüft. Als Kontrolleur wurde wie bei der letzten Feuerungskontrolle Herr Andreas Bichsel, Gelterkinden, be-stimmt. Die Kosten für die Feuerungskontrolle in Höhe von CHF 55.00 werden Ihnen durch die Gemeinde im Januar / Februar 2013 in Rechnung gestellt.

Den Hausbesitzerinnen oder Hausbesitzer, welche den Feuerungsrapport mit dem Kontrollstreifen der Servicefirma nicht rechtzeitig bei der Gemeindeverwaltung abgegeben haben, wird Herr Bichsel direkt einen Unkostenbeitrag von CHF 15.00 verrechnen.

 

Geschwindigkeitskontrollen

Die Polizei Baselland meldet folgende im August 2012 durchgeführte Geschwindigkeitskontrollen in Böckten:
1. Messung vom 07. August 2012 auf der Hauptstrasse (Fahrtrichtung Gelterkinden | Sissach):
Bei 1'931 gemessenen Fahrzeugen mussten 10 Übertretungen festgestellt werden, was einer Übertretungsrate von 0.5 % entspricht.

2. Messung vom 29. August 2012 auf der Hauptstrasse (Fahrtrichtung Gelterkinden | Sissach):
Bei 1'542 gemessenen Fahrzeugen mussten 19 Übertretungen festgestellt werden, was einer Übertretungsrate von 1.2 % entspricht.

 

Veranstaltungsbewilligung im Wald

Das Amt für Wald beider Basel hat nach Vernehmlassung bei den betroffenen Gemeinden und kantonalen Fachstellen die Bewilligung für die Durchführung des

Schul-OL's 2012 der Sekundarschule Tannenbrunn in Sissach
mit total ca. 800 Schülerinnen und Schüler (pro Klassenstufe ca. 200)
vom 30. Oktober 2012 / 1. November 2012 oder 6. / 8. November 2012

gemäss Dekret des Landrates über die Bewilligung für Veranstaltungen im Wald, vom 11. Juni 1998 (SGS 570.1), in den Gemeinden Sissach, Zunzgen, Tenniken, Diegten, Ramlinsburg, Hölstein, Hersberg, Nusshof und Böckten mit Auflagen erteilt.

Amt für Wald beider Basel

 

Kleinklassen Kreis Sissach, Kündigung Vertrag

Die Einwohnergemeinde Sissach kündigt allen angeschlossenen Gemeinden die folgenden Verträge und Reglemente:

- Vertrag über den gemeinsamen Kleinklassen-Kreisschulrat Sissach
- Anschlussverträge Kleinklassenkreis Sissach - Logopädischer Dienst
- Unterrichtszeiten-Reglement der Einführungsklassen und Kleinklassen im Kleinklassenkreis Sissach

Begründung:
- Diverse bisher angeschlossene Gemeinden haben diesen Vertrag bereits gekündigt
- Damit werden die anstehenden Schulkosten auf die verbleibenden Gemeinden aufgeteilt und somit ansteigen.
- Durch die Pensionierung der beiden Schulleitungen auf Ende Schuljahr 2012/13 wäre der Kreisschulrat gezwungen eine Schulleitungsstruktur festzulegen, die mit der Einführung des Konzeptes Integrative Schulung auf das Schuljahr 2013/14 wieder ihre Gültigkeit verlieren würde.
- Das Behindertengleichstellungsgesetz aus dem Jahre 2002 sowie das EDK-Konkordat (EDK=Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungs-direktoren) Sonderpädagogik des Kantons vom Jahre 2010 stellen ganz neue An-forderungen an die Schulen und auch an die Behörden.
Aus all diesen Gründen ist eine Neuorganisation im Sinne eines Neustartes zwingend.

Der Gemeinderat Böckten hat an seiner Sitzung vom 14. August 2012 von der Kündigung des Vertrages über die Führung des Kleinklassen Kreises Sissach per 31. Juli 2013 Kenntnis genommen und ist überzeugt, dass eine gemeinsame Lösung zusammen mit anderen interessierten Gemeinden zweckmässiger, finanziell viel inte-ressanter und vor allem auch für die betreffenden Schüler/innen viel besser ist als ein "Alleingang". Wir würden es daher begrüssen, wenn unter der Federführung der Ge-meinde Sissach eine solche Lösung erarbeitet würde. Selbstverständlich sind wir auch bereit, ein Mitglied in eine mögliche Arbeitsgruppe/Kommission zu delegieren und so aktiv zu einer guten Lösung beizutragen. Dies wurde auch so in einem Schreiben an den Gemeinderat Sissach mitgeteilt.

Gespannt warten wir auf Informationen, wie sich die Gemeinde Sissach diesbe-züglich entscheidet. Wir gehen jedoch davon aus, dass wieder eine gemeinsame Lösung gesucht wird, womit die Schülerinnen und Schüler, welche nicht die Regelschule in den Gemeinden besuchen können, auch weiterhin von einer guten Schule in Sissach profitieren können.

 

Die Details und weitere interessante Artikel lesen Sie am besten in den
Gemeindenachrichten als PDF (803 KB)

Back to Top