020_Boeckten_BL.jpg

Kalender

Letzter Monat September 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1 2
week 36 3 4 5 6 7 8 9
week 37 10 11 12 13 14 15 16
week 38 17 18 19 20 21 22 23
week 39 24 25 26 27 28 29 30

 

Achtung:

Bedingtes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe / im Freien – Weiterhin Vorsicht im Wald
Behördliche Anordnung vom 4. September 2018 mehr dazu ->

 

 

Waldbrandgefahr:

Weisungen des Gemeinderates ab 4. September 2018

Die Niederschläge der vergangenen Tage haben zu einer Entspannung der Waldbrandgefahr geführt. Die Gefahrenstufe wird darum auf «erheblich» (3) zurückgestuft. Es gilt ein bedingtes Feuerverbot im Wald, in Waldesnähe und im Freien. Das heisst, dass Feuer nur auf festeingerichteten Feuerstellen erlaubt sind, jeweils mit der angebrachten Vorsicht. Aufgrund des ausserordentlich niederschlagsarmen Sommers sind die Böden – insbesondere die Waldböden – wenn überhaupt nur oberflächlich befeuchtet. Für tiefwurzelnde Bäume und das Grundwasser ist noch keine Entspannung eingetroffen. Zudem kann das bereits gefallene Laub schnell wieder austrocknen. Es besteht deshalb weiterhin die Gefahr, dass aufgrund weggeworfener Raucherwaren, Funkenflug eines Grillfeuers oder Heissluftballons Brände entstehen.

In Anlehnung an die Auflagen des Kantonalen Krisenstabes KKS erlässt der Gemeinderat Böckten ab 4. September 2018 bis auf Widerruf die folgenden kommunalen Regelungen:

Es ist verboten, im Wald und an Waldrändern ausserhalb von festeingerichteten Feuerstellen Feuer zu entfachen. Es ist verboten, Zigaretten, andere Raucherwaren oder Streichhölzer wegzuwerfen.
Das Wasserentnahmeverbot für den Privatgebrauch (Allgemeingebrauch) aus Fliessgewässern mit Eimern, Giesskannen etc. bleibt bestehen.

Die Verfügung vom 09. August 2018 ist aufgehoben.

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit muss im Wald weiterhin mit spontanen Astabbrüchen und umstürzenden Bäumen gerechnet werden. Deshalb ist bei Waldbesuchen erhöhte Aufmerksamkeit geboten. Allfällige Absperrungen sind zwingend einzuhalten. Es wird empfohlen präventiv Entwässerungseinrichtungen wie Dohlendeckel, Gräben, Schächte vom Laub zu befreien, damit bei kurzfristigem Starkregen die Gefahr einer Überschwemmung minimiert wird.

 

Bitte beachten Sie zudem die Verfügung des Kantonalen Krisenstabes KKS auf der Homepage www.kks.bl.ch. Bei Fragen wenden Sie sich an die Hotline des Kantonalen Krisenstabes BL 0800 800 112.

 

 

 

 

© Copyright 2018 by SCInformatik Beratungs-GmbH